Guyaz, Anne-Thérèse

Photo CV Anne GUYAZ 

Anne-Thérèse Guyaz, Ecublens (Kanton Waadt), Schweiz

Die Durchsetzung der Koedukation und der Stufenpädagogik in der Pfadfinderschaft der Schweiz

 

Vita

Anne-Thérèse Guyaz (Jg. 1972)

1990-1996 habe ich Theologie in der Universität Lausanne studiert. Die Hälfte der neuen Studenten waren PfadfinderInnen. 1991 hat eine lokale PfadfinderInnen-Abteilung einen neuen Kaplan gesucht. Diese Abteilung war ein Zusammenschluss einer katholischen Jungenabteilung und einer reformierten Mädchenabteilung. Einen katholischen Kaplan hatten sie schon, einen reformierten suchten sie. Ich hatte damals keine Ahnung, dass ich dann eine lebenslange Beziehung zu der Bewegung geknüpft hatte.

Beruflich habe ich als Pfarrerin, Frau eines Pfarrers, Unterrichterin in der Sekundarschule auf dem Land, Sekretärin, Geschäftsführerin eines Dachverbands von Frauenorganisationen gearbeitet. Heute leite ich eine Bildungs- und Beratungsfirma im Bereich «Formalien der Entscheidungsgremien auf nationaler und multilateraler Ebene». Sonst bin ich in der lokalen und kantonalen Politik tätig.

Nach meinen Aktivitäten als Kaplan und Frau eines Pfadiabteilungsleiters, habe ich in der Verbandsleitung des Kantonsverbands Waadt als Mitglied und Präsidentin gearbeitet. Nachher durfte ich 10 Jahren im Vorstand der Pfadibewegung Schweiz (davon 6 Jahren als Präsidentin) arbeiten. Heute sitze ich im Vorstand des Weltpfadfinderinnenverbands (WAGGGS – World Association of Girl Guides and Girl Scouts). Dort kümmere ich mich um die nationalen Mitgliedorganisationen, die gefährdet sind, und um die Risiken einer solchen Weltorganisation. 

Netzwerke


Kontaktdetails
Tel. +49 (0)2404 20453
Martin Lochter

© Copyright Pfadfinder HIlfsfond e.V.